Kurzchronik des Zugs von 2016 - 20__ - 13. Jägerzug "Immer op Zack"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurzchronik des Zugs von 2016 - 20__

Der Zug > Kurzchronik
2018
Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen unser 40jähriges Zugjubiläums. So wurden viel Aktionen und Events geplant. Angefangen hat es mit dem Ritteressen, das die Damen als Geschenk an die Männer organisierten. Auch der Zugausflug übers verlängerte Wochenende nach Dörpen wird bestimmt Allen noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben. Jürgen Klein wurde nach 8 Jahren in seinem Amt beim König- und Oberstehrenabend zum Oberst befördert. Auch das Schützenfest stand ganz im Zeichen des Jubiläumsjahrs. So gingen noch mal alle Kinder von all unseren Zugmitgliedern bei uns während der Frühparade des Sonntagmorgens in unseren Reihen. Norbert Hopp erhielt für seine jahrelange Tätigkeit als Webmaster den Hohen Bruderschaftsorden. Neues Zugkönigspaar wurde im September Jürgen Klein und Gudrun Höfs und zum Jahresabschluss gab es dann noch eine gemeinsame Führung durch Köln mit historischen Informationen. Und letztendlich fuhren wir im Dezember nach Bonn ins Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und dann ließen wir den Tag beim Besuch des Bonner-Weihnachtsmarktes ausklingen.  
  
2017
Andreas Ohligschläger feierte dieses Jahr an Schützenfest sein 40jähriges Bruderschaftsjubiläum und Christian Clemens wurde zum Leutnant befördert. Kurz vor Schützenfest sicherte sich Harald Krämer den Titel „Bester Schütze“ der Bruderschaft. Unser Zugmitglied Markus Wetzel scheiterte leider zu Schützenfest bei seinem erneuten Anlauf, die Kronprinzenwürde zu erringen. Zugkönig wurde Markus Klein und es wurde für die Männer eine Paddeltour auf der Niers organisiert, die in einem gemütlichen Grillabend mit Damen endete.
  
2016
Unser Oberst Jürgen Klein lädt schon seit Jahren den Zug mit Frauen zum Umtrunk ins Schützenhaus ein. Leider mussten wir Schützen ihm absagen, da wir beim anschließenden Königs- und Oberstehrenabend im Bürgerhaus kellnern mussten. Er versicherte uns aber, dass er sich in den Reihen der Damen sehr wohl gefühlt habe. Bei diesem Schützenfest stellte die Bruderschaft ihre erste Schützenkönigin. Dies wurde kräftig gefeiert und zu den Umzügen präsentierten wir wieder ein schön geschmücktes Füllhorn, welches von Norbert Brauer durch den Ort getragen wurde. Zugkönig wurde in diesem Jahr Manfred Klein. Martin Höfs erhielt beim Hubertusball die Verdienstspange der Bruderschaft verliehen und beim Novemberpokal konnte Harald Krämer den Pokal gewinnen. Christian Clemens wurde Bester Schütze der Bruderschaft.
 
© 13. Jägerzug "Immer op Zack" -Version 4/2018/NH-
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü