13. Jägerzug "Immer op Zack"

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung vom Zug
(19.01.2020) Heute fand die Jahreshauptversammlung vom Zug im Haus für Horrem statt. Dort konnte der Zugführer Markus Klein bis auf einen Schützen, der sich krank entschuldigte, alle Zugmitglieder begrüßen. Nach Berichten vom Schriftführer, Kassierer, Kassenprüfer und Spieß, gab es zwei Neuwahlen. Hier wurden Thomas Schroden und Wolfgang Graumann zu den Kassenprüfern gewählt.
  
Danach stand schon der Tagespunkt das "Königsjahr" von Markus und Heike Wetzel auf der Tagesordnung. Hier wurden schon Termine und die große Aufgabenverteilungen besprochen.
 
Theaterbesuch in Düsseldorf
(08.01.2020) Mit einem Besuch der Komödie „Pension Schöller“ startete der Zug am ersten Sonntag des Jahres ins neue Jahr.
  
Und bevor es mit der Bahn wieder nach Hause ging, gab es noch zur Stärkung und gegen den Durst einen Zwischenstopp im Brauhaus „Frankenheim“, das in direkter Nähe des Theaters gelegen ist.
 
Martin Höfs gewinnt das Schießen um den Novemberpokal
(30.11.2019) Christian Clemens, der Vorjahresgewinner vom Zug-Novemberpokal, richtete gestern (29.11.2019) das Schießen um dem Pokal aus. Bevor es so weit war, stärkte man sie beim Essen und hatte Gelegenheit unsere zwei Gastschützen Toni Klose und Stefan Schillings, die außer der Wertung mitgeschossen haben, näher kennen zu lernen.
  
Der erste Durchgang war ein Schießen mit Pfeil und Bogen und im zweiten und dritten Durchgang gab des dann ein Schießen mit dem Kleinkaliebergewehr. Nach spannenden und auch lustigen Schießen, konnte Martin Höfs als Sieger glänzen und erhielt den Novemberpokal.
Andreas Ohligschläger und Susanne Klein sind das neue Zugkönigspaar
(15.09.2019) Gestern traf sich der Zug mit den Frauen um das neue Zugkönigspaar zu ermitteln. Bevor es an das Gewehr ging, wurde sich erst mal mit Kaffee und Kuchen gestärkt. Danach ging es los und Susanne Klein konnte mit dem 222. Schuß den Vogel von der Stange holen. 135 Schuß brauchten die Männer und dann fiel der Vogel bei Andreas Ohligschläger.
 
Am Abend fand dann auch noch die Krönung des neuen Zugkönigspaares statt. Hier nutzte der Zugführer Markus Klein auch die Gelegenheit, sich im Namen des Zuges für die Bewirtung beim scheidenden Königspaar Gudun und Jürgen zu bedanken. Und Norbert Hopp wurde für seine guten Schießleistungen im vergangen Schießjahr als Bester Schütze geehrt.
  

Spannendes Pokalvogelschießen
(07.07.2019) Christian Clemens hat es geschafft und wurde beim gestrigen Zugpokalschießen auf dem Hochstand nach 1982/1983, 1983/1984 und 1991/92 zum vierten Mal Pokalgewinner. Zuvor konnte bei dem Pfänderschießen Christian Clemens auch den linken Flügel, Norbert Hopp den rechten Flügel und den Schweif und Markus Klein den Kopf abschießen.
 
Für die Bewirtung sorgte der Vorjahressieger Wolfgang Graumann.
Bei 35°C sportlich Aktiv
(30.06.2019) Am Samstag fand bei heißen 35°C dass von Markus und Heike Wetzel lang geplante Minigolfturnier auf der Minigolfanlage in Dormagen statt. Zwar waren nicht alle Zugmitglieder und Frauen dabei, aber die Anwesenden zeigten mehr oder auch schon mal weniger ihr Können im Minigolf. Die größte Treffsicherheit zeigten beim kleinen Turnier Markus Klein und Claudia Klein.
Wir stellen wieder den Kronprinzen
(05.06.2019) Unendlichen Jubel gab es nach dem Schießen um die Prinzenwürde in der Bruderschaft. Markus Wetzel hat es endlich geschafft und wurde im vierten Anlauf Kronprinz der Bruderschaft. Aber nicht nur Markus, Ehefrau Heike und Sohn Jonas waren überaus glücklich. Vor allem Martin Höfs, der den Vogel für den stark sehbehinderten Markus nach spannenden Schiessen gegen den Mitbewerber Stefan Pitsch vom 2. Grenadierzug abschoss, hatte es endlich für Markus geschafft.
 
Die Krönung von Markus und Heike zum Schützenkönigspaar findet dann nächstes Jahr, zum 100jährigen Schützenfest, am Freitag auf der "Domplatte" in Horrem statt.
  
Es gab aber noch mehr zu feiern und zum jubeln. Christan Clemens, Wolfgang Graumann und Norbert Hopp wurden für 40 Jahre Bruderschaft geehrt und beim Preis- und Pokalschießen konnten wir mit 88 Ringen den Pokal gewinnen.
  

Zugresidenz geschmückt
(27.05.2019) Einen Tag nach dem König- und Oberstehrenabend traf sich der Zug am Sonntag, um die Residenz des Zugkönigs Jürgen (Klein) VI. für das kommende Schützenfest herzurichten. Hierfür drehten, unter fachlicher Anleitung von Dani Klein, unsere Zugfrauen dutzende bunte Papierrosen für die Maien. Auch die Männer waren fleißig dabei, die Residenz mit Lichterketten und Wimpelreihen zu schmücken. Es wurde aber nicht nur gearbeitet. Zu feiern gab es auch noch was, denn Christian Clemens, Norbert Hopp und Wolfgang Graumann sind nun auch schon 40 Jahre im Zug und diese wurden dann vom Zugführer Markus Klein mit einer Anstecknadel geehrt.
 

Udo ist König der ehemaligen Schützenkönige
(12.05.2019) Gestern konnte sich Udo Künzel beim Schießen um den Pokal der ehemaligen Schützenkönige gegen seine 14 Mitstreiter im spannenden Schießen durchsetzen. Er holte mit dem 105. Schuss den Vogel von der Stange.
 
Udo, der im Tambourkorps aktiv ist, war mit Marion das Königspaar der Bruderschaft 2013/14.
Norbert Hopp erneut "Bester Schütze" des Zuges
(09.05.2019) Bereits zum 17ten mal konnte Norbert Hopp sich in die Liste der "Besten Schützen" vom Zug eintragen. Er siegte mit 353 Ringen. Nur drei Ringe weniger hatte der Zweitplatzierte Christian Clemens, der diesen Pokal schon mal 1993/94 gewinnen konnte.
 
Der Pokal wird seit 37 Jahren ausgeschossen, wobei bis jetzt sechs verschiedene Schützen den Zugpokal gewinnen konnten.
Hermann Klein Wanderpokal gewonnen
(21.04.2019) Mit 142 Ringen konnte der Zug beim Schießen um den Hermann Klein Wanderpokal den ersten Platz erringen. Damit ging der Pokal zum fünften Mal in die Hände des Zugs und nächstes Jahr wird natürlich versucht diesen zu verteidigen.
 
Für die Mannschaft haben Manfred, Jürgen und Markus Klein, Norbert Hopp, Christian Clemens und Wolfgang Graumann geschossen.
© 13. Jägerzug "Immer op Zack" -Version 4/2018/NH-
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü